Notizen


Treffer 5,601 bis 5,650 von 5,668

      «Zurück «1 ... 109 110 111 112 113 114 Vorwärts»

 #   Notizen   Verknüpft mit 
5601 Wehrmann beim Landwehr-Infanterie Regiment Nr. 76, 4. Kompanie; gefallen im Gefecht zu Klimaszewnica bei Ossewiz in Russland

Im September 1914, nach der Schlacht an den Masurischen Seen, näherten sich Teile der deutschen 8. Armee der Festung Osowiec (dt. Ossowitz). Bis zum 21. September 1914 hatten die deutschen Truppen ihre russischen Gegner soweit zurückgedrängt, dass die Festung in Reichweite ihrer Artillerie kam. Ab dem 26. September 1914 kam auch schwere Artillerie mit einem Geschützkaliber von 210 mm zum Einsatz. 60 Geschütze richteten ihr Feuer auf die Festung. Nach zwei Tagen wagten die Deutschen einen Angriff ihrer Infanterie auf die Festung, der im Feuer der Verteidiger und ihrer Festungsgeschütze scheiterte. Am nächsten Tagen unternahmen die Russen einen Gegenangriff. In einer Zangenbewegung zwangen sie die Deutschen, ihre Geschütze zurückzunehmen. 
JAUERT, Carl Heinrich Johann Theodor (I12362)
 
5602 Wehrmann im Res. Ers. Regt. 4, 10. Komp., Ritter des Eis. Kreuzes II, Inhaber des Meckl. Mil. Verdienstkreuzes II
Gefallen für das Vaterland auf dem Felde der Ehre,
Durch dieselbe Granate getötet wie Carl August Wilhelm BECKMANN aus Redefin 
FEHLANDT, Friedrich Johann Heinrich (I27059)
 
5603 Wehrmann, Landwehr-Infanterie-Regiment Nr. 76, 1. Kompanie; gefallen im Gefecht

Am 3. Februar 1915 näherten sich wieder deutsche Truppen der Festung. Diese Annäherung stand im Zusammenhang mit der allgemeinen Offensivbewegung der deutschen Armeen in Ostpreußen, die zur Winterschlacht in Masuren führte. Es kam zu heftigen Kämpfen mit einem ersten Verteidigungsring um das Fort, den die Russen angelegt hatten. Nach fünf Tagen, am 9. Februar 1915, zogen sich die Russen auf einen zweiten vorbereiteten Verteidigungsring zurück. Hier schützten sie ausgehobene Schützengräben und Maschinengewehrnester und hier konnten die Russen erfolgreich standhalten. Den Deutschen war es aber nun wegen der geringeren Distanz möglich, die Festung direkt zu beschießen. Sie brachten 68 Geschütze in Stellung. Den heftigsten Beschuss erlitt die Festung vom 14. bis 16. Februar 1915 und dann vom 25. Februar bis zum 5. März 1915. Auch die deutschen Luftstreitkräfte unterstützten die Belagerung und warfen über der Festung Bomben ab.
Die Festung Osowiec litt schwer unter dem Beschuss. Es brachen Brände aus und Bauwerke brachen zusammen. Schließlich war keine Verbindung zwischen den Forts mehr möglich. Da aber während dieser Zeit der russische Verteidigungsring um die Festung nicht durchbrochen werden konnte, gruben sich auch die deutschen Truppen ein und die Belagerung verharrte bis Juli in einem Stellungskampf. 
LANGE, Otto Ludwig Friedrich Heinrich (I22783)
 
5604 welcher gleich nach der Geburt verstarb GOTH, N.N (I32292)
 
5605 West Union Cemetery SUCKOW, Fred Frederick (I7374)
 
5606 Westlawn Memorial Cemetery HANS, Elmer Henry (I7797)
 
5607 Wilhelm arbeitete in Milow als Bauer. HAEVELMANN, Wilhelm Heinrich Joachim (I8616)
 
5608 Wilhelmine Marie Elisabeth BENNÜHR, Wilhelmine Maria Elisabeth (I33421)
 
5609 Willamette National Cemetery KLUTH, Selmar Wayne (I26195)
 
5610 Willamette National Cemetery, Grab: U, 2022 SCHRECK, Richard Peter (I22469)
 
5611 wird 1942 im Krieg vermisst KLÜSS, Wilhelm (I24745)
 
5612 Wirthschafterin SCHRÖDER, Frieda Dorothea Anna Maria Helene (I25856)
 
5613 Wochenbett? BUßCHE, Catrin Maria (I9332)
 
5614 Wochenkind DUBBE, Walter Friedrich Willi Rudolf (I1704)
 
5615 Wohnsitz 1904 lt. Adressbuch Bremen FENTSAHM, Johann Jochim Friedrich (I22949)
 
5616 wohnt bis 1962 auf Hof V (heute Friedensring 2)
1966: Abriss
2012: bleibt Eigentümer des unbebauten Grundstücks 
HAGEN, Arnold (I23141)
 
5617 wohnte 1900 in der Fr.- Reuter-Str. 36 in Schwerin FENTSAHM, Friedrich Carl August (I966)
 
5618 wohnte 1900 in der Schulstr. Häuslerei Nr. 22 JARMER, Johann Heinrich Wilhelm (I3842)
 
5619 wohnte in 19306 Neustadt-Glewe, Kronskamper Straße 3 ZIERKE, Hubert Hans August (I3)
 
5620 wohnte in der Nummerstraße in Ludwigslust TIMMERMANN (I18239)
 
5621 wohnte in der Straße: Garden Prairie, unverheiratet, starb im Pedraza Nursing Home
Kremetorium laut Sterbeurkunde: Oak Ridge, Chicago, Cook County, Illinois, USA 
FENTSAHM, Henry Fred (I189)
 
5622 wohnte zur Volkszählung 1900 in der Strelitzer Str. 13
 
ZENGEL, Johann Heinrich Christian Friedrich Wilhelm (I2299)
 
5623 Written by his daughter Viola Anna Kluth Weeks
Charles Henry Kluth was born the 20th of May 1860 at Read Township, Clayton County, Iowa and moved to Yankton, South Dakota in 1880 were his sister Margaret and her husband August Schrank were living. In 1881, Charles and his brother William drove by wagon from Yankton to Douglas County South Dakota where both of them homesteaded adjoining tracts of land. He and Marie Meinke were married on the 1st of April 1887. To this union was born four sons and a daughter. Marie Meinke died of the "Dakota Flu" on June 9, 1894.
Charles married his step sister Emma Hanna Meinke on January 2, 1896 at Mitchell, SD and they had seven sons and two daughters. Emma and Maria were sisters who both married Charles Henry Kluth. Maria was born on September 3, 1868 near Madison, WI and Emma Hannah was born on October 24, 1878 also near Madison, WI. Their parents Johann Meinke and Elizabeth Schaffer were born in Germany and immigrated to the US in 1868, settling in Dane County of Wisconsin near Madison. They family left Wisconsin in 1884 and settled on their homestead about fourteen miles south of Mt. Vernon, SD. The family consisted of sons Johann, Fred, Rudolph, Emil and Otto and daughters Maria, Bertha, Freida, and Emma and a baby sister who died at sea.

Charles died on the 2nd of Nov. 1924 at his home due to strangulation following vomiting. He had been sick all summer. he was 64 years of age and was buried at Blooming Valley Cemetery at Corsica, SD. Emma Hannah Meinke died on December 28, 1943 at her home in Mitchell, SD and is also buried in the family plot of the Blooming Valley Cemetery at Corsica, SD. 
KLUTH, Charles Henry (I23819)
 
5624 Wulfsdorf wurde 1928 nach Ahrensburg eingemeindet und ist heute ein Stadtteil an der Grenze zu Hamburg. FENTSAHM, Johann Friedrich Ludwig (I7555)
 
5625 wurde durch Nachbarn tot in ihrer Wohnung vorgefunden KOESLING, Agnes Augusta Matilda (I7250)
 
5626 WWII Bonus Case Files. State Historical Society of Iowa, Des Moines, Iowa. Quelle (S212)
 
5627 Y;Schwindsucht ZENGEL, Sophie Liese (I10335)
 
5628 z. Z. der Geburt von Hermann "im Felde" JUNGBLUTH, Hermann Joachim Johann (I27798)
 
5629 z.Z. der Geburt von Willi "im Felde" VONSIEN, Rudolf Johan Friedrich (I3988)
 
5630 z.Z. der Heirat "angehender Erbpächter" in Warlow SCHMIDT, Friedrich Daniel Ludwig (I5429)
 
5631 z.Z. der Heirat Schutzmannanwärter in Hamburg THIESSEN, Christian Diederich Carl Fritz Louis (I9300)
 
5632 z.Z. der Heirat Sergeant im I. Mecklbg. Dragoner Rgt. 17 zu Ludwigslust VOSS, Wilhelm Friedrich Johann (I5599)
 
5633 z.Z. der Heirat war er Wachtmeister in Stolp/i.P. EBEL, Carl Friedrich Wilhelm Johann (I21448)
 
5634 z.Z. der Volkszählug 1900 war er Stellmachergeselle bei Wilhelm JENTZ SCHWARZ, Wilhelm Friedrich Heinrich (I9139)
 
5635 z.Z. der Volkszählung 1867 in Hamburg DABELSTEIN, Johann Carl Heinrich (I3703)
 
5636 z.Z. der Volkszählung 1867 in Ludwigslust
Erbpächter Dorfstr. Gehöft Nr. 2 
DAHL, Johann Heinrich Friedrich Wilhelm (I4347)
 
5637 z.Z. der Volkszählung 1867 in Parchim REHBERG, Johann Heinrich Hermann Carl Friedrich Wilhelm (I4174)
 
5638 z.Z. der Volkszählung 18767 in Göhlen STOLTE, Johann Friedrich Heinrich (I7049)
 
5639 z.Z. der Volkszählung 1900 Füsilier in der 10. Kompagnie, Regiment Nr. 90 REHBERG, Wilhelm Johann Friedrich (I4256)
 
5640 z.Z. der Volkszählung 1900 Gefangene in Güstrow BOLT, Luise Christine (I22657)
 
5641 z.Z. der Volkszählung 1900 Lehrling bei SCHULTZ EBEL, Johannes Paul Friedrich (I9181)
 
5642 z.Zt. der Geburt von Walter "im Felde" SCHROEDER, Heinrich Franz Carl Johannes (I9503)
 
5643 Zieglermeister-Tochter DREIER, Grete Liese (I12131)
 
5644 Zion Cemetery JUNGE, John August Joseph (I8127)
 
5645 Zion Cemetery JUNGE, Louis (I8090)
 
5646 Zion Cemetery A, Malinda (I8133)
 
5647 Zion Cemetery E, Katherine (I8132)
 
5648 Zion Cemetery JUNGE, Ernest L.A. (I16778)
 
5649 Zion Cemetery JUNGE, Herbert H R (I8128)
 
5650 Zion Cemetery JUNGE, Lydia Alvina E. (I8126)
 

      «Zurück «1 ... 109 110 111 112 113 114 Vorwärts»